Aktuelles - News

BLATTJAGD AUF DEN BRUNFTIGEN REHBOCK (III) – AM RICHTIGEN PLATZ ZUR RECHTEN ZEIT

20.07.2018 DAS BLATTEN IST EINE HOHE KUNST – ZU IHR GEHÖRT ES AUCH DEN RICHTIGEN ORT UND ZEITPUNKT ZU FINDEN. IM REVIER IST JEDE SAISON EIN WENIG ANDERS. MIT EINIGEN TRICKS UND KNIFFEN WIRD DER ERFOLG IN DER BLATTZEIT ABER WAHRSCHEINLICHER.......weiterlesen

Mähtod: Wie viele Kitze sind es wirklich?

18.07.2018 Die Deutsche Wildtierstiftung steht für die Veröffentlichung geschätzter Zahlen in der Kritik. Jährlich würden demnach 100.000 Kitze beim Mähen getötet......weiterlesen

Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber im Interview

17.07.2018 Ist sie Söders Geheimwaffe? Für viele überraschend wurde Michaela Kaniber zur bayerischen Landwirtschaftsministerin ernannt – wir haben sie interviewt..............weiterlesen


„Wilde“ Kunstwerke aus Kinderhand – der BJV-Malwettbewerb 2018

17.07.2018 Rund 150 Kinder im DeutschenJagd- und Fischereimuseum zeigen malerische Bilder zum Thema „Wandernde Tierarten“[mehr]

EIN NOTRUF FÜR DAS ROTWILD

15.07.2017 EIGENTLICH LAUTER SELBSTVERSTÄNDLICHKEITEN, DIE IN DER JÜNGSTEN ERKLÄRUNG DER DEUTSCHEN WILDTIERSTIFTUNG ZUR TIER- UND ARTENSCHUTZGERECHTEN JAGD AUF ROTWILD STEHEN. DASS ES WOHL TROTZDEM STREIT GEBEN WIRD, IST EIN ARMUTSZEUGNIS, FINDET UNSER BLOG-AUTOR....... weiterlesen

WOLFSGESCHICHTEN AUS POLEN UND IM BUNDESTAG

12.07.2018 IN DEN DEUTSCHEN MEDIEN SPIELT DER WOLFSANGRIFF AUF ZWEI KINDER UND EINE ERWACHSENE FRAU IN POLEN NACH DER SCHLAGZEILEN-AUFREGUNG DER VERGANGENEN TAGE KEINE GROSSE ROLLE MEHR. DABEI VERDIENEN DIE ERKLÄRUNGSVERSUCHE EBENSO BEACHTUNG WIE DIE JÜNGSTE WOLFSABSTIMMUNG IM DEUTSCHEN BUNDESTAG – MIT NEUEN HIOBSBOTSCHAFTEN......weiterlesen

Wild im Stress?

10. Juli 2018  Stress gehört zum Leben, das ist keine Frage – aber ist auch unser Wild im Stress? Wie hochbelastend einzelne Situationen sind, haben schwedische Forscher untersucht. Warum dabei Wildunfälle als schlimmer empfunden werden als Drückjagden, erklärt Biologin Dr. Nina Krüger......weiterlesen

VIDEO: HESSEN BEREITET SICH AUF AFRIKANISCHE SCHWEINEPEST VOR

06.07.2018 DAS HESSISCHE UMWELTMINISTERIUM INTENSIVIERT DIE PRÄVENTIONSMASSNAHMEN ZUR AFRIKANISCHEN SCHWEINEPEST. UM DIE NÖTIGEN HANDLUNGEN IM SEUCHENFALL AUFEINANDER ABZUSTIMMEN, WURDE NUN EIN LEHRVIDEO ZUM UMGANG MIT VERENDETEN WILDSCHWEINEN VERÖFFENTLICHT..... .......weiterlesen

Gesetzesänderung wegen Afrikanischer Schweinepest – Tierschutz für Wildtiere darf nicht auf der Strecke bleiben

06.07.2018 BJV sieht die Berliner Regierungspläne zur Änderung des Tiergesundheitsgesetzes und des Bundesjagdgesetzes kritisch - Im Seuchenfall entsteht dem Jäger großer Schaden - Jagdrecht als eigentumsgleiches Recht ist in Gefahr [mehr]


Auf zu neuen Ufern beim Gewässerschutz

05.07.2018 Bayerische Naturschutzverbände fordern einen echten Mehrwert für die Umwelt bei der Förderung der Landwirtschaft - Gewässerschutz und Artenvielfalt müssen das Ziel der Agrarpolitik sein - Landwirte als ökologische Dienstleister – neue Ideen für ein erfolgreiches Miteinander[mehr]

Von Wildschweinen gejagt – wegen Brandstiftung angezeigt

02.07.2018 Ein Jogger wurde bei seiner morgendlichen Runde im Wald von Wildschweinen überrascht. Auf der Flucht hatte er eine Idee, die ihm eine Anzeige einbrachte..... weiterlesen

JÄGERINNEN LEISTEN AUFKLÄRUNGSARBEIT

02.07.2018 IM AMMERLAND (NIEDERSACHSEN) DÜRFEN INTERESSIERTE FRAUEN AUS DER REGION JÄGERINNEN INS REVIER BEGLEITEN. UNTER DEM MOTTO „BLICK IN DIE NATUR“ WOLLEN DIE AMMERLÄNDER JÄGERINNEN ÜBER DIE JAGD AUFKLÄREN...... weiterlesen

EU-PARLAMENT WILL KORMORANBESTAND „DRASTISCH“ REDUZIEREN

01.07.2018 DAS PARLAMENT DER EUROPÄISCHEN UNION HAT EIN VERSTÄRKTES VORGEHEN GEGEN KORMORANE BESCHLOSSEN. FÜR DIE KOMMERZIELLE FISCHZUCHT UND PRIVATE ANGLER DEUTET SICH DAMIT EINE TRENDWENDE AN.....weiterlesen

BUNDESREGIERUNG KONKRETISIERT GEPLANTES ASP-GESETZ

28.06.2018 DIE BUNDESREGIERUNG STEHT UNTER ZUGZWANG DURCH DIE AFRIKANISCHE SCHWEINEPEST (ASP). UM IM AUSBRUCHSFALL ALLE NÖTIGEN MASSNAHMEN ZUR EINDÄMMUNG DER TIERSEUCHE NUTZEN ZU KÖNNEN, WURDE NUN EIN GESETZENTWURF VERÖFFENTLICHT, DER WEITREICHENDE ERMÄCHTIGUNGEN DES ZUSTÄNDIGEN BUNDESMINISTERIUMS VORSIEHT......weiterlesen

Tierischer Schuhdieb

24.06.2018 In einer kleinen Gemeinde auf der schwäbischen Alb werden seit einiger Zeit immer wieder Schuhe vermisst. Mittlerweile konnte der Dieb identifiziert werden..... weiterlesen

MÜNCHEN UND WIEN DRÄNGEN AUF WOLFSFREIE ZONEN

23.06.2018 NICHT NUR FLÜCHTLINGSHELFER SIND ENTSETZT ÜBER DEN SCHULTERSCHLUSS ZWISCHEN DEN REGIERUNGEN IN MÜNCHEN UND WIEN. AUCH EINE HÄRTERE GANGART MIT DEM WOLF IM ALPENRAUM STEHT ZUR DEBATTE......weiterlesen

CHRISTIAN LINDNER BESTEHT JÄGERPRÜFUNG

21.06.2018 POLITISCHER NACHWUCHS FÜR DIE JÄGERSCHAFT. ALS JUNGJÄGER KANN SICH DER FDP-POLITIKER CHRISTIAN LINDNER NUN HAUTNAH UND VERANTWORTUNGSVOLL MIT DEN BRENNENDEN THEMEN DER JÄGERSCHAFT BESCHÄFTIGEN..... weiterlesen

Faszination Jagd - Rehwildjagd in Bayern

Der neue Imagefilm ist online! Was die Jägerinnen und Jäger in Bayern in ihrem Innersten bewegt und zusammenhält: die Liebe zur Natur, die Hege des Wildes, der Naturschutz und nicht zuletzt der enge Zusammenhalt. Jagd ist eine Passion. Dies alles zeigt der neue Imagefilm des Bayerischen Jagdverbandes. Wir laden Sie ein, sich zurückzulehnen und die kommenden 2 Minuten über die Rehwildjagd zu genießen.[mehr]

Wölfe erschweren Nachsuchen

13. Juni 2018  Wölfe erschweren Nachsuchen durch die schnelle Inbesitznahme von beschossenen Wildtieren. Da sich immer mehr Wölfe auf erlegtes und krank geschossenes Wild als einfache Beute spezialisiert haben, stehen Hundeführer vor einem Problem. Bis der Hund aus dem Auto geholt und auf der Fährte ist, hat sich der Wolf in Sachsen in vielen Fällen schon am Stück zu schaffen gemacht. .....weiterlesen

Tierschutz geht uns alle an – Moderne Technik hilft Tierleben retten

Der Bayerische Jagdverband holt Wissenschaftler, Landmaschinenhersteller und Landtechnik-Nutzer an einen Tisch. [mehr]

Das BJV-Waschbärmonitoring ist online! Wir rufen alle Jäger und weiteren Interessierten auf, sich zu beteiligen

Sympathieträger oder Problembär? Jede Meinung zählt![mehr]

KONTROVERSE THEMEN BEIM BUNDESJÄGERTAG

19.06.2018 DER BUNDESJÄGERTAG 2018 IN BREMEN IST ZU ENDE. NEBEN WOLF, ARTENVIELFALT, AFRIKANISCHER SCHWEINEPEST UND DER ZUSAMMENARBEIT VON JÄGERN, LANDWIRTEN UND NATURSCHÜTZERN WURDEN AUCH DIE ÜBERGRIFFE VON TIERRECHTLERN DISKUTIERT...... weiterlesen

WIDER DEN ÖKO-PESSIMISMUS

13.06.2018 ZWEI BEMERKENSWERTE BÜCHER KÖNNTEN DIE DISKUSSION UM NATURSCHUTZ UND TIERRECHTE VOM KOPF AUF DIE BEINE STELLEN. SIE ENTLARVEN EINE OFT SELBSTVERLIEBTE DEBATTE UM DIE ROLLE DES MENSCHEN IN DER SCHÖPFUNG. UND SIE MACHEN MUT – AUCH ZUR JAGD......weiterlesen

Elterntierschutz vor dem Ende?

12.06.2018 Die Niedersächsiche Landesregierung plant eine Lockerung des Elterntierschutzes und das Erlauben von der Schussabgabe von Fahrzeugen.......weiterlesen

DROHNE RETTET GLEICH 28 KITZEN DAS LEBEN

12.06.2018 EHRENAMTLICHE „REHKITZRETTER“ AUS DEM OSNABRÜCKER LAND ZIEHEN NACH DEM EINSATZ MODERNER TECHNIK EINE EINDRUCKSVOLLE ERFOLGSBILANZ.....weiterlesen

HASENPEST: ZWEI JÄGER INFIZIERT

11.06.2018 IN DER STADT SALZBURG (ÖSTERREICH) GRASSIERT DIE HASENPEST. BEI DER UNTERSUCHUNG EINES TOTEN HASEN HABEN SICH ZWEI JÄGER MIT TULARÄMIE INFIZIERT.....weiterlesen

Wolf oder Wolfshybrid?

8. Juni 2018  Die Hamburger Forensikerin Dr. Nicole von Wurmb-Schwark sorgt mit ihren Untersuchungsergebnissen zum Thema Wolfshybrid für Aufsehen – sind die europäischen Wölfe größtenteils Hybriden?.... weiterlesen

Seuchenschutz: Entmachtung von Revierinhabern im ASP-Fall

08.06.2018 Die Bundesregierung schafft derzeit die Voraussetzung, um bei einem Ausbruch der ASP eine effektive Bejagung auch durch revierfremde Jäger zu ermöglichen..... weiterlesen

Ganz schön cool – wie Tiere die aktuelle Hitzewelle überstehen

08.06.2018 Die meisten Wildtiere können nicht schwitzen. Um bei der Affenhitze einen kühlen Kopf zu behalten, nutzen sie clevere Strategien.[mehr]

Wachsende Raubtierpopulation                                                               Wie viele Wölfe verträgt das Land?

05.06.2018 Mindestens 300 Wölfe leben mittlerweile in Deutschland. Eine Karte zeigt: Eines Tages könnten es durchaus Tausende sein. Zu viele für unser teils dicht besiedeltes Land?.............weiterlesen

Polizeikontrolle wird Jäger zum Verhängnis

04.06.2018 Gegen einen Jäger aus dem Kreis Landshut wird nach einer allgemeinen Verkehrskontrolle wegen mehrerer jagd- und waffenrechtlicher Verstöße ermittelt.....weiterlesen

EIN SCHÄFER GRIFF ZUR WAFFE

03.06.2018 WÄHREND IN DEUTSCHLAND NOCH HEFTIG GESTRITTEN WIRD, OB BAUERN IHR VIEH MIT DER WAFFE GEGEN WÖLFE VERTEIDIGEN DÜRFEN, KOMMT ES IN SCHWEDEN WOHL BALD ZUM SCHWUR: EIN WEIDESCHAFHALTER HAT EINEN WOLF ERSCHOSSEN, BEVOR DIESER SEINEN TIEREN SCHADEN KONNTE......weiterlesen

WEM GEHÖRT DIE NATUR? 

Dieser Film ist eine Empfehlung wert und läuft momentan im Thalia Kino in Augsburg .......im Film selbst kommen Jäger, Förster, Waldbesitzer, Wildbiologen, Tierschützer, Bauern und Forstbeamte zu Wort – und zu ganz unterschiedlichen Ansichten.

                       http://www.wemgehoertdienatur.de/

Falsch verstanden?

29. Mai 2018 Am 15. Mai erschien im Feuilleton der Neuen Züricher Zeitung (NZZ) eine Betrachtung Alice Agneskirchners Dokumentation „Auf der Jagd – wem gehört die Natur“ von Björn Hayer. Er beklagt darin angebliche Einseitigkeit der Darstellung der Jagd. zu unrecht, wie JÄGER Redakteurin Dr. Nina Krüger findet..... weiterlesen

Waffe fällt von Ansitz – Jäger schwer verletzt

28.05.2018  Ein Jäger musste im Krankenhaus notoperiert werden. Seine Waffe war vom Ansitz gefallen – ein dadurch ausgelöster Schuss hatte ihn schwer verletzt..... weiterlesen

Nach Anzeige von Mitjäger: Waidmann verurteilt

27.05.2018 Ein Jäger wurde angezeigt, weil er einem Unberechtigten seine Waffe in die Hand gedrückt hatte. Verurteilt wurde er allerdings wegen anderer Delikte....weiterlesen

Kitzrettung per "Crowdfunding": Jäger suchen Unterstützer

27.05.2018  Drohnen zur Kitzrettung sind effektiv, aber teuer. Eine BJV-Kreisgruppe geht bei der Finanzierung neue Wege: Sie startete ein Crowdfunding-Projekt.......weiterlesen

NRW: Ministerin macht Jägern Hoffnung auf neues Jagdgesetz

25.05.2018 Noch in diesem Jahr soll das Jagdgesetz in NRW geändert werden. Das kündigte Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking vor 300 Jägern an.......weiterlesen

So engagieren sich bayerische Jäger für mehr Artenvielfalt

Blühende Wiesen im Revier, viele Brachflächen, Biotope für Kiebitz, Feldlerche und Eisvogel, Hecken und optimale Lebensräume für Hase, Rebhuhn und Fasan, für Wildbienen und Schmetterlinge.[mehr]

Ungeborene Rehkitze überleben Wildunfall  23.05.2018 Bei einem Wildunfall wird eine trächtige Rehgeiß getötet. Polizei und Jagdpächter erleben allerdings eine Überraschung. Zwei der Kitze haben überlebt.......weiterlesen

Jagd auf Rehwild ohne Abschussplan?                                  18. Mai 2018  Nachdem Rheinland-Pfalz 2011 den behördlichen Abschussplan für Rehwild abgeschafft hat, folgt ein Bundesland nach dem anderen diesem Beispiel......weiterlesen

DIE DOPPELMORAL DER JAGDGEGNER

17.05.2018 EIN KLEINER, ABER LAUTSTARKER TEIL DER MENSCHHEIT LEUGNET DIE NATUR DES MENSCHEN. UND BEMÜHT DAZU EIN NATURVERSTÄNDNIS, DAS DIE REGELN VON RECHTSSTAAT UND MORAL NICHT GELTEN LÄSST. NICHT NUR, WENN ES GEGEN JAGD UND JÄGER GEHT.....weiterlesen

Schulze Föcking zurückgetreten – neues Jagdgesetz in Gefahr?    

15.05.2018  Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking ist zurückgetreten. Sie wollte noch in diesem Jahr ein neues Jagdgesetz in NRW auf den Weg bringen........weiterlesen

Pfingstböcke – Tipps zum korrekten Ansprechen

14. Mai 2018 Pfingstböcke richtig ansprechen – JÄGER Redakteur Gerhard Henrici hat einige praktische Tipps für Sie parat, damit die Bockjagd an Pfingsten von Erfolg gekrönt ist......weiterlesen

DIE WÖLFE UND DER ARTENSCHUTZ

13.05.2018 MITTELSCHWEDENS GRÖSSTER FREILANDSCHAFZÜCHTER GIBT NACH EINER SERIE VON MASSEN-RISSEN AUF. ZUGLEICH BEKLAGEN NATURSCHÜTZER DEN ARTENSCHWUND DURCH VERLUST VON VIEHWEIDEN......weiterlesen

KEINE NACHLÄSSIGKEIT MIT SCHUSSWAFFEN UND MUNITION!

10.05.2018 NACHLÄSSIGKEIT GIBT ES LEIDER ÜBERALL. IM KREIS LANDSHUT WURDE NUN EIN JÄGER BEI GRAVIERENDEN VERSTÖSSEN GEGEN DAS WAFFENRECHT ERTAPPT, DIE WEITREICHENDE FOLGEN FÜR IHN HABEN KÖNNEN....weiterlesen

Symposium Landtechnik und Wildtiere am 15. Juni

Jetzt anmelden & vielfältigen Vorträgen folgen![mehr]

WEM GEHÖRT DIE NATUR? 

in diesem Film kommen Jäger, Förster, Waldbesitzer, Wildbiologen, Tierschützer, Bauern und Forstbeamte zu Wort – und zu ganz unterschiedlichen Ansichten.

                       http://www.wemgehoertdienatur.de/

 

Nur noch bis 15. Mai!

Aufwandsentschädigung für Wildschweine beantragen![mehr]

Umweltsünder auf frischer Tat ertappt   06.05.2018 In Bayern hat ein Jäger einen besonders dreisten Fall von Umweltverschmutzung vereitelt. Den Schmutzfink erwartet nun eine Anzeige zu mehreren Delikten...... weiterlesen

CSU: KEIN GELD FÜR KITZRETTUNG PER DROHNE                                     03.05.2018 FREIE WÄHLER SCHEITERN IM BAYERISCHEN LANDTAG MIT EINEMANTRAG AUF FINANZIELLE HILFEN FÜR KITZRETTER, DIE AUF MODERNE TECHNIK SETZEN.

In Bayern wird es keine finanzielle Förderung für den Einsatz vonDrohnen bei der Rettung von Rehkitzen geben. Die Freien Wählerscheiterten jetzt mit einen entsprechenden Antragim Landwirtschaftsausschuss des Landtags an der CSU.....weiterlesen

                        Erstmals ASP in Ungarn

29.04.2018 In Ungarn wurde erstmals ASP bei einem Wildschwein nachgewiesen. Der Fundort zeigt klar, dass sich die Seuche nicht auf natürlichem Weg ausgebreitet hat......weiterlesen


Erster Fall von Afrikanischer Schweinepest in Ungarn

Mit dem ersten bestätigten Fall der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Ungarn rät der Bayerische Jag­dverband allen Jägerinnen und Jägern, umfangreiche Vorsichts­maßnahmen bei Jagd­reisen zu treffen[mehr]


https://www.jagd-bayern.de/uploads/media/ASP-Flyer_02.pdf

Rotwild in der Oberpfalz: Zehn Prozent für den Wolf!

29.04.2018   Bei der gemeinsamen Hegeschau der beiden bedeutendsten Rotwildvorkommen in der Oberpfalz (Bayern) wurde deutlich, dass der Wolf dort schon ein Faktor ist.....weiterlesen

Jetzt endlich eine Lösung - Tierschutz aus der Luft

27.04.2018 Der erste Wiesenschnitt wird jedes Jahr zur Todesfalle für Tausende von Jungtieren. Rechtzeitig zum Saisonbeginn bringen der Bayerische Jagdverband und geo-konzept jetzt die erste praxistaugliche Rettungsdrohne für Rehkitze auf den Markt.......weiterlesen

Jetzt mitmachen bei der JÄGER Bockparade 2018! Wir suchen wieder die stärksten und abnormsten Gehörne des deutschsprachigen Raums! ..........weiterlesen

 FORST WILL MEHR SPORT IM WALD

18.04.2018 IN MECKLENBURG-VORPOMMERN VEREINBAREN DER LANDESFORST UND DER LANDESSPORTBUND EINE ENGE KOOPERATION – DABEI SOLLEN LAUT LANDWIRTSCHAFTSMINISTER BACKHAUS DIE INTERESSEN „ALLER AKTEURE“ IM WALD BERÜCKSICHTIGT WERDEN........weiterlesen

Bayerischer Jagdverband (BJV) begrüßt Kabinettsbeschluss für mehr landwirtschaftlich verträglichen Umwelt- und Naturschutz

BJV-Präsident Prof. Dr. Jürgen Vocke bedankt sich für die prompte und weitblickende Entscheidung der Staatsregierung[mehr]

  Bayern verabschiedet „Aktionsplan Wolf“                       Das bayerische Kabinett hat den "Aktionsplan Wolf" verabschiedet. Darin geht es um Herdenschutz, aber auch um die Entnahme auffälliger Wölfe......weiterlesen

Die Jagd – ein Teil vom Ganzen

14.04.2018 in Zeiten, in denen die Menschen kaum noch Bezug zur Natur haben, ist Öffentlichkeitsarbeit wichtiger denn je. Dieser Film zeigt, was die Jagd ausmacht....weiterlesen

Jagdverbände uneinig: Wolf ins Jagdrecht – ja oder nein?

15.04.2018 Der Deutsche Jagdverband ist dafür, den Wolf ins Jagdrecht aufzunehmen, der Bayerische Jagdverband dagegen. Wir lassen darüber abstimmen: Stimmen Sie mit!.....weiterlesen

Willkommenspaket  Viele nützliche Utensilien für den Jäger

Der BJV begrüßt jedes neue Mitglied mit einem Willkommens-Paket!  Das Paket, sowie Ihr Mitgliederausweis wird Ihnen über Ihre Kreisgruppe von 1.Vorsitzenden Fred Steinberger jeweils auf der jährlichen Hegeschau und Hauptversammlung überreicht.

12.04.2018 swp Metzingen 

Wildschweine verwüsten Wiesen: Eine wahre Sauerei

So sieht eine Streuobstwiese aus, wenn eine Wildschweinrotte mit ihr fertig ist. Dieses Gütle hat unser Leser Helmut Weiblen oberhalb von Glems im Bild festgehalten. Die Stadt prüft nun, wie sie den Eigentümern helfen kann.© Foto: Helmut Weiblen

Bayerns Jäger sagen „Nein“ zur Übernahme des Wolfes ins Jagdrecht

12.04.2018 Der Bayerische Jagdverband lehnt die Übernahme des Wolfes ins Jagdrecht ab. Mit dem Wolf muss das Reh- und Rotwildmanagement neu geregelt werden. Wildschäden in Zusammenhang mit der Anwesenheit des Wolfes dürfen nicht zu Lasten der Jäger gehen.[mehr]

Bayerische Naturschutzverbände fordern in Brüssel Umdenken in der Landwirtschaft

Bayerische Naturschutzverbände fordern in Brüssel Umdenken in der Landwirtschaft

12.04.2018 Die europäische Agrarpolitik als Schlüssel zur Sicherung der Biologischen Vielfalt – gemeinsame Position von LBV, BJV und LFV [mehr]

Positionspapier zum Wolf

11.04.2018 Der Wolf ist in Bayern angekommen. Als anerkannter Naturschutzverband trägt der Bayerische Jagdverband die Bedeutung der geltenden Rechtslage, insbesondere im Hinblick auf zuwandernde Arten. Die Zuwanderung des Wolfes bringt erhebliche Interessenkonflikte mit sich. Für die Belange der Jagd, des Wildes und der Jäger werden sich durch den Wolf neue Herausforderungen im ländlichen Raum ergeben. Ein nachhaltiger und verantwortungsvoller Umgang mit dem Wolf setzt einen gesamt­gesellschaft­lichen Konsens zwingend voraus. [mehr]

War da nicht was? – Jagdschein verlängern        nicht vergessen!

Anfang April war es wieder soweit, ein neues Jagdjahr hat begonnen. Damit verbunden stand für viele auch wieder eine Verlängerung des Jagdscheins an. Das darf auf gar keinen Fall übersehen werden!........weiterlesen

Mehr als 500 Wolfsrisse an Nutztieren in 2017

  am 10. April 2018 um 16:31

Wie SPIEGEL und NDR mit Bezug auf die Umweltministerien der Bundesländer berichten, stieg die Zahl der Wolfsrisse an Nutztieren im Jahr 2017 erheblich.

Was die Wolfsentwicklung angeht, gibt es keinen Zweifel mehr: Sie werden mehr, und sie fressen mehr. Neueste Zahlen zeigen dies deutlich, wie JÄGER Volontär Fokko Kleihauer für Sie zusammengefasst hat...... weiterlesen

PILOTPROJEKT: MIT WARNTÖNEN GEGEN DIE WILDUNFALL-GEFAHR

TESTWEISE WERDEN IN SACHSEN-ANHALT MEHRERE UNFALLTRÄCHTIGE STRASSENABSCHNITTE MIT AKUSTISCHEN WILDWARNERN AUSGERÜSTET....weiterlesen

Söder: Keine Skischaukel am Riedberger Horn   06.04.2018 Ein Treffen beim bayrischen Ministerpräsidenten Markus Söder brachte heute ein klares Ergebnis: Das "Aus" für eine Skischaukel am Riedberger Horn........weiterlesen

VOGELSCHUTZ: NABU NIMMT KATZEN INS VISIER  06.04.2018 RICHTUNGSWECHSEL BEIM NABU?! DIE NATURSCHÜTZER SEHEN IN HAUSKATZEN MITTLERWEILE EINE BEDROHUNG FÜR DIE HEIMISCHE VOGELWELT. UND FORDERN GEGENMASSNAHMEN, DIE SIE LANGE ABLEHNTEN..... weiterlesen

 

TIERSCHUTZ KENNT KEINE GRENZEN   05.04.2018 EIN NEUES ABKOMMEN ZWISCHEN DEUTSCHLAND UND FRANKREICH ERMÖGLICHT ES JÄGERN, AUCH ÜBER DIE LANDESGRENZE HINWEG NACHSUCHEN DURCHZUFÜHREN......weiterlesen

Jugendliche Jagdsaboteure geschnappt

05.04.2018 Erneut fielen Jagdeinrichtungen Sabotage zum Opfer. Auch wenn die Tatverdächtigen minderjährig sind, handelt es sich dabei nicht um einen harmlosen Streich.....weiterlesen

LEBENSRAUM-PROJEKT: JEDE WIESE ZÄHLT

03.04.2018 MIT EINEM AMBITIONIERTEN WILDWIESEN-PROJEKT WILL DER LANDKREIS FÜRSTENFELDBRUCK AUF DEN INSEKTENSCHWUND REAGIEREN. OBWOHL DIE ANLAGE DER FLÄCHEN ERST EINMAL ARBEITSINTENSIV IST, IST DIE RESONANZ AUF DIESES VORHABEN UNVERHOFFT GROSS...... weiterlesen

NEWS RECHT

War da nicht was? – Jagdschein verlängern nicht vergessen!

von Rasso Walch am 03.04.2018

Anfang April war es wieder soweit, ein neues Jagdjahr hat begonnen. Damit verbunden stand für viele auch wieder eine Verlängerung des Jagdscheins an. Das darf auf gar keinen Fall übersehen werden!

SENSATION: PETA LÖST SICH AUF  

Aprilscherz  2018  TIERRECHTORGANISATION RÄUMT EIN, MÄCHTIG AUF DEM HOLZWEG GEWESEN ZU SEIN, UND STELLT IHRE ARBEIT MIT SOFORTIGER WIRKUNG EIN...... weiterlesen

Bundespolizei: In zwei Tagen zum Jagdschein

Aprilscherz  2018 Aus Angst vor dem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest bietet die Bundespolizei ihren Beamten nun die Möglichkeit in zwei Tagen den Jagdschein zu machen.....weiterlesen

 BJV – VOLLER ERFOLG IN VEITSHÖCHHEIM

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

„Vereint Zukunft gestalten, Jagd sichern“ unter diesem Motto trafen sich rund 600 bayeri­sche Jägerinnen und Jäger zum diesjährigen Landes­jägertag in Veitshöch­heim. Es war eine Veranstal­tung der Höhepunkte. Sie hat wieder einmal gezeigt, wie stark der Bayerische Jagdver­band ist und welche Bedeutung die Jagd in Bayern hat. Denn der neue bayerische Minister­präsident persönlich ist zu den Jägern nach Veitshöchheim gekommen. Ja und dann haben wir noch etwas Nettes zum Anschauen. Viel Spaß!


 

Bayern: Waldbau für Jäger – Verbiss ist nicht gleich Schaden!

28.03.2018 In Bayern laufen jetzt wieder die Aufnahmen für das Vegetationsgutachten. Doch wann ist Verbiss ein Schaden und wann nicht? Ein Waldbau-Crashkurs für Jäger.........weiterlesen

Abrechnung und Auszahlungsverfahren der Aufwandentschädigung

Vorbeugende Maßnahme gegen die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest

28.03.2018  Abrechnungs- und Auszahlungsverfahren der Aufwandsentschädigung für das Erlegen von Frischlingen, Überläuferbachen und Bachen, die für die Aufzucht von Jungtieren nicht notwendig sind.Jagdjahr 2017/2018 für die Jagdstrecke vom 19.12.2017 bis 31.03.2018[mehr]

Jäger helfen dem Osterhasen

27.03.2018 Der Feldhase, das Sinnbild für Fruchtbarkeit, Frühling und Erwachen der Natur, hat Probleme. Fressfeinde bedrohen ihn, die Lebensräume schwinden. Die bayerischen Jäger machen sich stark, um die Lebensbedingungen von Feldhase und Co wieder zu verbessern.[mehr]

Voller Erfolg in Veitshöchheim – Landesjägertag 2018

Der Landesjägertag 2018 hat die Weichen für die Zukunft gestellt. Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, bekennt sich klar zur Jagd in Bayern. Junge Ideen gepaart mit Erfahrung – das neue Präsidium des Bayerischen Jagdverbands stellt sich vor.[mehr]

Landesjägertag Bayern: Vocke als BJV  - Präsident wiedergewählt                   24.03.2018 Das fränkische Veitshöchheim war Schauplatz des Landesjägertags Bayern 2018 und damit der Wiederwahl des altgedienten BJV-Präsidenten Prof. Jürgen Vocke.......weiterlesen

Landesjägertag in Bayern: Wann kommt endlich der Umbruch?                              22.03.2018 Mit 75 Jahren will es Jürgen Vocke nochmal wissen und sich abermals zum Präsidenten des Bayerischen Jagdverbands (BJV) wählen lassen. Der Verbands-Nachwuchs macht sich derweil eigene Gedanken......weiterlesen     

TIERRECHTE ZWEITER KLASSE

25.03.2018  VIELE TIERRECHTSVEREINE SIND ZUMINDEST AUF EINEM AUGE BLIND. ANDERS IST IHR SCHWEIGEN NICHT ZU ERKLÄREN, WENN ES UM MITUNTER GNADENLOSE SCHALENWILD-BEKÄMPFUNG ODER DIE ZERSTÖRUNG WERTVOLLSTER GEWÄSSER GEHT......weiterlesen


                       Thomas Nowak: Auf der Jagd -                                  wem gehört die Natur? 

Der Wolf darf jagen wie er will. Für Indianerstämme in Kanada ist die Jagd ein Lebensrecht. Und für uns? Ist die Jagd in unserer heutigen Gesellschaft überhaupt noch legitim, notwendig und akzeptiert? Diese Fragen werden ab dem 9. Mai im Kinofilm "Auf der Jagd - wem gehört die Natur?" kritisch beleuchtet.... weiterlesen unter: 

Auf der Jagd ? -
Wem gehört die Natur ?
Thomas Nowak.pdf [ 246.9 KB ]


Bayerns Jäger wollen mehr Schutz für Hase, Rebhuhn und Fasan

23.03.2018, Ein wilder Fasan schaut aus einer Wiese. ..weiterlesen

ASP-ANGST: POLEN SETZT AUF 1000 KILOMETER ZAUN

21.03.2018 UM SEINE ÖSTLICHEN GRENZEN GEGEN WILDSCHWEINE ZU SICHERN, DIE AN AFRIKANISCHER SCHWEINEPEST LEIDEN, INVESTIERT POLEN IN DEN KOMMENDEN JAHREN MEHR ALS 70 MILLIONEN EURO......weiterlesen

 

Verwendung von Nachtzielgeräten (NZG) in besonderen Problemregionen

Verwendung v. Nachtzieltechnik
für Problemregionen


PETITION FORDERT VOM BUNDESTAG: NACHTZIELGERÄTE ZULASSEN

20.03.2018 DIE AUFFORDERUNG AN DAS PARLAMENT, DURCH ZULASSUNG VON NACHTZIELTECHNIK DIE SCHWARZWILD-BEJAGUNG ZU ERLEICHTERN, KANN IN DEN KOMMENDEN VIER WOCHEN MITGEZEICHNET WERDEN...weiterlesen

Ganzjährige Jagdzeit auf Schwarzwild eingeführt. 


Sehr geehrte Jägerinnen und Jäger,

der Bundesgesetzgeber hat mit Wirkung ab heute, 14.03.2018, eine ganzjährige Jagdzeit auf Schwarzwild eingeführt. Der Elterntierschutz ( § 22 Abs.4 des Bundesjagdgesetzes) ist auf jeden Fall zu beachten.  


Sachgebiet 30 Sicherheit, Katastrophenschutz und Lebensmittelüberwachung

Münchener Straße 9 | 86551 Aichach

Hans Greppmeier

Telefon:  08251 92-214

                                                  Telefax:  08251 92-184

 

Aufhebung der Schonzeit bei Wildschweinen – Tier- und Muttertierschutz sind nicht verhandelbar

20.03.2018 Der Tier- und Muttertierschutz muss bei der Bejagung von Wildschweinen an erster Stelle stehen. Schwerpunkt der Schwarzwildjagd müssen weiterhin Frischlinge und Überläufer sein. Der Bayerische Jagdverband sieht die Schonzeitaufhebung für Wildschweine kritisch....weiterlesen

Offene Türen für bayerische Jäger und Fischer in Berlin 

15.02.2018 Wildschweine im Vorgarten auf der einen – dramatisches Artensterben in und um unsere heimischen Gewässer auf der anderen Seite, die heimische Natur braucht mehr denn je einen Anwalt, der sich für sie einsetzt. Der Bayerische Jagdverband und der Landesfischereiverband Bayern stehen für den Schutz von Wildtierlebensräumen über und unter Wasser. Jetzt haben sie sich zum Austausch mit vielen Abgeordneten in Berlin getroffen.......weiterlesen 

Staatsforsten schießen mehr als 13 000 Wildschweine              diese Strecke täuscht: die Staatsforsten kamen nur durch Mithilfe der 8000 privaten Jäger auf dieses täuschende Ergebnis!!! .....und wer erlegte dann die restlichen Wildschweine in Bayern??

11.03.2018  In den bayerischen Staatsforsten wurden noch nie so viele Wildschweine geschossen wie in der aktuellen Jagdsaison. "Beschäftigte und Jagdgäste des Unternehmens haben in der noch bis Ende März laufenden Jagdsaison bereits mehr als 13 100 Wildschweine erlegt ... mehr

„GUTES GEFÜHL“: UMWELTMINISTERIN HENDRICKS HÖRT AUF ..ein Segen für Landwirte u. Jäger"

09.03.2018 DIE SPD-POLITIKERIN, DIE DEM NÄCHSTEN KABINETT NICHT MEHR ANGEHÖREN WIRD, BRACHTE UNTER ANDEREM LANDWIRTE UND JÄGER GEGEN SICH AUF. EIN ABGESANG.....weiterlesen

GELDSEGEN FÜR REBHUHNSCHUTZ

07.03.2018 HAND IN HAND ARBEITEN JÄGER UND NATURSCHÜTZER IN FRANKEN FÜR DEN ERHALT DER STARK BEDROHTEN REBHÜHNER. MIT FINANZIELLEN HILFEN DES BAYERISCHEN NATURSCHUTZFONDS UND DER OBERFRANKENSTIFTUNG SOLLEN DIE FELDHÜHNER NEUE LEBENSRÄUME ERHALTEN.....weiterlesen

Bundesrat beschließt Maßnahmen zur ASP-Prävention

 5. März 2018  Jäger sollten Wildschwein-Kadaver nicht transportieren, sondern Tupfer-Proben nehmen. Elterntierschutz bleibt bestehen trotz beschlossener Schonzeitaufhebung für Wildschweine.....weiterlesen

STREITPUNKT: DRÜCKJAGDEN IM FORST

05.03.2018 TROTZ DER DROHENDEN AFRIKANISCHEN SCHWEINEPEST IST DIE BEREITSCHAFT ZU REVIERÜBERGREIFENDEN DRÜCKJAGDEN MIT DEM STAATSFORST BEI VIELEN JAGDPÄCHTERN GERING. OFT VERSTÄNDLICH, BEI EINEM BLICK AUF SO MANCHE WINTERLICHE REHWILD-STRECKEN.....weiterlesen

Baden-Württemberg rüstet sich gegen die ASP

05.03.2018  Die Kreisjägervereinigung Ravensburg informierte interessierte Jäger über den Umgang mit der ASP und die Folgen eines Ausbruchs der Seuche..... weiterlesen

Lebensgefahr: Jugendliche Testen, ob Jäger wirklich schießt

02.03.2018 zwei Jugendliche haben sich jetzt in Bayern aus „Spaß“ in eine lebensgefährliche Situation begeben. Sie schlichen sich unmittelbar vor einem ansitzenden Jäger aus einem Gebüsch..... weiterlesen

ASP: Mehr als 283.000 Euro „Pürzel-Prämien“ ausbezahlt   02.03.2018 im Zuge der ASP-Prävention werden in Mecklenburg-Vorpommern Abschussprämien für Schwarzwild bezahlt. Diese Aufwandsentschädigungen werden rege angenommen.....weiterlesen


Eine starke Gemeinschaft – die Bürgerallianz Bayern kann viel bewegen                                                                        02.03.2018   Die Bürgerallianz Bayern, der Zusammenschluss der großen Traditionsvereine Bayerns mit 2,2 Millionen Mitgliedern, traf sich gestern mit Kultus-Staatssekretär Bernd Sibler. Über eineinhalb Stunden lang nahm sich der Politiker Zeit, um mit den Vertretern der Bürgerallianz und deren Sprechern, BJV-Präsident Prof. Dr. Jürgen Vocke, über die ehrenamtliche Leistung der Verbände zu diskutieren. Sibler machte deutlich, wie wichtig dieses Engangement für unsere Gesellschaft ist: „Sie geben unseren Bürgern Identität und sie zeigen , dass Tradition und Fortschritt kein Gegensatz sind, sondern im Gegenteil sich gegenseitig anspornen und ergänzen.“

Nachtsichtvorsatzgeräte und mehr Kirrungen erlaubt

28.02.2018  Baden-Württemberg setzt die Jagdruhezeit für Schwarzwild aus, erlaubt Nachtsichtvorsatzgeräte und mehr Kirrungen – allerdings alles zeitlich befristet......weiterlesen

 

CHRISTIAN LINDNER WILL ENDLICH DEN JAGDSCHEIN MACHEN

28.02.2018 DER BUNDESVORSITZENDE DER FDP VERFÜGT OFFENBAR MOMENTAN ÜBER AUSREICHEND ZEIT UND STREBT DAHER IN DIESEM FRÜHJAHR SEINE LANGERSEHNTE JÄGERPRÜFUNG AN.

Deutschlands Jägerschaft dürfte schon bald um einen prominenten Waidgenossen reicher sein. Wobei „Genosse“ bei ihm eher das falsche Wort ist: Christian Lindner, seines Zeichens oberster deutscher Liberaler, will in diesem Frühjahr endlich seinen Jagdschein machen..... weiterlesen.

Jagd auf Schwarzwild mit Taschenlampen

26.02.2018 Aufgrund der ASP haben einige Bundesländer das Jagdverbot mit künstlichen Lichtquellen aufgehoben. David Ris erklärt, was man dabei beachten muss.....weiterlesen

Warum die "Pille" beim Schwarzwild Unsinn ist

26.02.2018  Der Deutsche Jagdverband erklärt, warum die von Einigen geforderte medikamentöse Verhütung beim Schwarzwild nicht in der Praxis umsetzbar ist..... weiterlesen

WAIDGERECHTIGKEIT IST NICHT VON GESTERN                    

24.02.2018 DIE „DEUTSCHE WAIDGERECHTIGKEIT“ IST MAL WIEDER IN DIE DISKUSSION GERATEN. NICHT DURCH VERSTÖSSE AUS DER JÄGERSCHAFT, SONDERN DURCH DRUCK AUS DER POLITIK, UNSERE ALTBEWÄHRTEN GRUNDSÄTZE ZU ÜBERDENKEN..... weiterlesen

Aufhebung der Schonzeit bei Wildschweinen – Tier- und Mutterschutz sind nicht verhandelbar

23.02.2018 Der Tier- und Mutterschutz muss bei der Bejagung von Wildschweinen an erster Stelle stehen. Schwerpunkt der Schwarzwildjagd müssen weiterhin Frischlinge und Überläufer sein. Der BJV sieht die mögliche Schonzeitaufhebung für Wildschweine kritisch.[mehr]


Jagdliche Einheit – weit verfehlt!!...

Verschiedene Bundesländer haben zur effektiven Bejagung künstliche Lichtquellen, ja sogar Nachtsichttechnik für die Jagd (auf Schwarzwild) genehmigt. Nur das Land Bayern (somit auch der Bayer. Jagdverband) distanziert sich vom Gebrauch künstlicher Lichtquellen.... Nun bin ich der Meinung - wer nicht will, der muss ja auch keine Jagdlampe, oder Nachtsichttechnik mit zum Ansitz schleppen, um diese zur Jagd auf Schwarzwild einzusetzen. Dienlich, wäre es in manchen Situationen allemal, denn man kann gezielt operieren und weiß letztlich, auf was man geschossen hat (siehe Tierschutz).

Es mag sein, dass zwischenzeitlich eine solche Notwendigkeit "herangezüchtet" wird - zum einen, um dem Wildschadensersatz entgegen zu wirken, zum anderen den äußerst wichtigen Gedanken, der voranschreitenden Schweinepest Einhalt zu gebieten.  

Kommentar: Helmut Irlinger  

                                  weiter mit: Mitgliederservice

                                                          

Helmut Irlinger
©  BJV - Jägervereinigung-Friedberg/Bay.  
Design-Gestaltung & Serverbetreuung
                 

   



Aktuelles zum Thema Nachrichten

Zehn deutsche Paare treten beim CHIO-Höhepunkt in Aachen an

Tag der Autobahnkirche: Einkehr im aggressiven Autoverkehr

15 000 Besucher zum Duhner Wattrennen erwartet

SPD: "Klugscheißerpartei" – Heinz Buschkowsky rechnet mit seiner Partei ab

USA: Mann in Virginia Beach findet Schlange in Toilettenschüssel

Eurojackpot am Freitag, 20.07.2018: Die aktuellen Gewinnzahlen & Quoten

Bericht: Trumps Ex-Berater Steve Bannon plant rechte Revolte in Europa

International: US-Rechtspopulist Bannon plant Bewegung in Europa

Unfälle: Tote bei Karambolage auf A81

Streit um Russland-Kurs: Donald Trump stößt seine eigenen Leute vor den Kopf

Lotto am Samstag "6aus49": Die aktuellen Lottozahlen vom 21.07.2018

Kriminalität: Korruptionsaffäre um Juan Carlos spitzt sich zu

Konflikte: Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Bundesregierung: CSU fordert Durchgreifen bei abgelehnten Asylbewerbern

Indien: Mob schlägt Muslim wegen nach Kuh-Raub zu Tode

Schwerer Unfall auf A81: Vier Tote nahe Heilbronn – Mehrere Schwerverletzte

Salli trifft: 1. FC Nürnberg gewinnt bei Würzburger Kickers

Angeführt von Offensivspieler Edgar Salli hat Bundesligarückkehrer 1. FC Nürnberg sein Testspiel bei den Würzburger Kickers gewonnen. Salli war am Samstag beim 4:0 (2:0) gleich zweimal erfolgreich (34. Minute, 59.). Vor 4060 Zuschauern trafen gegen den Drittligisten außerdem Eduard Löwen (21.) und s

Beckenbauer über WM-Affäre 2006: Vorwürfe "erlogen"

Verteidigung: EU-Ausländer als Bundeswehrsoldaten?

Union Berlin spielt 1:1 im Test gegen Girondins Bordeaux

Fußball-Zweitligist 1. FC Union Berlin hat auch das fünfte Saison-Vorbereitungsspiel ohne Niederlage überstanden. Die Köpenicker spielten am Samstagabend gegen den sechsmaligen französischen Meister Girondins Bordeaux 1:1 (1:0). Das Führungstor der Gastgeber erzielte Unions Neuzugang Sebastian Ander