Die Kreisgruppe Friedberg hat zur Zeit zwei bestätigte Nachsuchengespanne.

 DIE NACHSUCHE – DAS OBERSTE GEBOT DER WAIDGERECHTIGKEIT                                              14.02.2018 DIE NACHSUCHE IST EINE ARBEIT FÜR SPEZIALISTEN, DIE HUND UND HUNDEFÜHRER VOLLE KONZENTRATION ABVERLANGT.....weiterlesen

     Nachsuche – gelebter Tierschutz bei der Jagd

 

Unsere Nachsuchengespanne sind bei jedem Wetter für uns Jäger und unser Wild da, sie sind immer verfügbar, auch an Sonn- und Feiertagen.

Herzlichen Dank für so viel Engagement!

Anerkannte Nachsuchengespanne

 Seit 2006 gibt es in Bayern so genannte anerkannte Nachsuchen­gespanne, sie werden von den BJV Kreisgruppen und Jägervereinen und von den Bayerischen Staatsforsten aner­kan­nt. Die Bedingungen für die Anerkennung sind festgelegt in den Grundsätzen zur Nach­suchen­­vereinbarung des Bayerischen Jagd­verbandes.


1. Rudi Brandl, Hauptstraße 35; 86495 Eurasburg; Tel. Büro 08208-456  oder  08208-959013; mobile +49 175 9353562

 

 

Rudi Brandl, mit seinen Brandlbracken ist schon seit vielen Jahren, das bestätigte Nachsuchegespann der Kreisgruppe Friedberg. Er ist auch überregional für seine Topleistungen bekannt. Sein harter und erfolgreicher Einsatz kann sich sehen lassen. Die Liste seiner Erfolge ist endlos!  Lieber Rudi Brandl - für Ihre Zuverlässigkeit und stete Bereitschaft ein kräftiges Waidmannsdank von der Jägerschaft!!  

 2. Michael Dosch; Gunzenleestraße 47 86438 Kissing;       Tel.:08233 / 25285;  mobile 0173 / 986 48 87

Wachtelhunde Zwinger "von der Kissinger Heide"

 

           

Michael Dosch, bekannt durch den Wachtelhunde Zwinger “Von der Kissinger  Heide” ist Jäger - Falkner und Kreisgruppenmitglied. Er macht sehr gute Nachsuchenarbeit, hat schon viele Erfolge vorzuweisen und wurde deshalb vom Bayerischen Jagdverband zum bestätigten Nachsuchengespann bestellt. Die Kreisgruppe gratuliert Michael Doch zu dieser Ernennung und wünscht für seine Nachsuchenarbeit viel Erfolg. Lieber Michael Dosch - für Ihre Zuverlässigkeit und stete Bereitschaft ein kräftiges Waidmannsdank von der Jägerschaft!!  

 

Achtung:

Nur bestätigte Gespanne können auch revierübergreifend nachsuchen, so fern die jeweiligen Jagdpächter die Vereinbarung unterschrieben haben. Viele Pächter und die BaySf haben sich zu dieser sinnvollen und tierschutzgerechten Abmachung verpflichtet. Die erfahrenen Nachsuchenführer und ihre geprüften Hunde stehen unseren Mitgliedern und allen anderen Jägern im Landkreis gerne zur Verfügung.

 

Die Hundeführer bitten Sie, folgendes zu beachten:

 

  • Wenn Sie sich nicht sicher sind, bzw. keine Anzeichen für einen tödlichen Schuß vorfinden,  unterlassen Sie bitte jegliche Eigeniniziative. Anschuß ( falls bekannt ) verbrechen und ggf. Knochensplitter einsammeln, das reicht.
  • Falls Sie mit Ihrem eigenen  Hund vorsuchen wollen, können Sie das gerne Machen, bitte setzen Sie auf  keinen Fall eine heisse Hündin ein.
  • Verständigen Sie eines der beiden Gespanne sobald als möglich, bei Schwarzwild ggf. auch nachts, um eine Nachsuche beim ersten Büchsenlicht beginnen zu können.

Bitte nehmen Sie diese Nachsuchen frühzeitig in Anspruch, um verletztes Wild so schnell wie möglich von Leiden und Schmerzen zu erlösen.

Formulare Nachsuchen:


©  BJV - Jägervereinigung-Friedberg/Bay.  
Design-Gestaltung & Serverbetreuung

Helmut Irlinger    


    

 

 Weiter mit: Jagdgelegenheiten