Wildkrankheiten                 

Infektionsgefahr: Hasenpest in Franken nachgewiesen

29.05.2018 Bei verendet aufgefundenen Hasen und Kaninchen ist Vorsicht geboten. Im Landkreis Würzburg wurde nach mehreren Jahren erneut die Hasenpest nachgewiesen..........weiterlesen

 

 

 

 

ASP in Ungarn ausgebrochen                              

24.04.2018 In Ungarn gibt es einen ersten Fall von Afrikanischer Schweinepest (ASP). Dies habe die Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE) am 23. April gemeldet, so das Friedrich-Loeffler-Insitut auf WuH-Anfrage....weiter unter:

https://wildundhund.de/asp-in-ungarn-ausgebrochen/

Mehrer Fälle von Hasenpest

30.03.2018 In Baden-Württemberg sind in den vergangenen Monaten gleich mehrere Fälle der Hasenpest aufgetreten. Die Krankheit ist auch für Hund und Mensch gefährlich......weiterlesen

http://www.medirabbit.com/GE/Hautkrankheiten/Bacterial/Tularem_ge.htm

Chronic Wasting Disease – die Angst aus dem Norden

12.03.2018 Seit fast 50 Jahren grassiert in den USA Chronic Wasting Disease. In Europa tritt die gefährliche Krankheit inzwischen in Norwegen und Finnland auf.....weiterlesen

AFRIKANISCHE SCHWEINEPEST: ALLE ANTWORTEN IM ÜBERBLICK

14.01.2018 WAS IST DIE KRANKHEIT ASP, WELCHE KONSEQUENZEN HAT DIE SEUCHE FÜR DIE LANDWIRTSCHAFT UND WAS KANN ZUM SCHUTZ VOR DEM AFRIKANISCHEN VIRUS GETAN WERDEN? DIE WICHTIGSTEN ANTWORTEN ZUR AFRIKANISCHEN SCHWEINEPEST HABEN WIR FÜR SIE ZUSAMMENGEFASST......weiterlesen

Hinweise zur Probenentnahme bei

verendetem und auffällig erlegtem Schwarzwild -

Schweinepest - Monitoring

 Untersuchungen zur Früherkennung der Afrikanischen (ASP) und Klassischen Schweinepest (KSP) sind nach Schweinepest-Monitoring-Verordnung durchzuführen bei

×        verendet aufgefundenen Wildschweinen

×        erlegten Wildschweinen, die klinische oder mit bloßem Auge erkennbare pathologisch anatomische Auffälligkeiten zeigen. Hinweise nachstehend





Aujeszkysche Krankheit: Zwei Jagdhunde tot

27.11.2017 Nach einer Jagd auf Schwarzwild mussten zwei Jagdhunde eingeschläfert werden. Jetzt bestätigte sich der Verdacht: Beide hatten sich mit Aujeszky infiziert....weiterlesen

„PSEUDOWUT“: ERKRANKTES SCHWARZWILD GEFÄHRDET HUNDE

17.11.2017 BEI ZAHLREICHEN WILDSCHWEINEN IM SAARLAND WURDE IN DIESEM JAHR DIE FÜR HUNDE TÖDLICHE AUJESZKYSCHE KRANKHEIT NACHGEWIESEN....weiterlesen



Afrikanische Schweinepest in der Tschechischen Republik

Ende Juni 2017 meldete die Tschechische Republik erste Fälle von Afrikanischer Schweinepest (ASP) bei Wildschweinen in der Region Zlín im Osten des Landes. Damit rückt die Tierseuche deutlich näher an Deutschland und Bayern heran. Die aktuellen ASP-Viren verursachen eine schwere, fast immer tödliche Erkrankung bei Haus- und Wildschweinen. Eine Einschleppung nach Deutschland hätte schwere Folgen für die Gesundheit unserer Wild- und Hausschweinebestände und die Landwirtschaft. Eine Ansteckungsgefahr für den Menschen besteht jedoch nicht....weiterlesen


 Schweinepest aktuell - unbedingt lesen

Afrikanische Schweinepest:                        Erster Fall in Tschechien gemeldet - BJV bestärkt Maßnahmenpaket zur Wildschweinbejagung

30.06.2017 Laut dem internationalen Tierseuchenamt in Paris, wurde das Virus bei einem verendeten Wildschein 300 km südöstlich von Prag nachgewiesen. Wie das Virus dorthin kam, ist weiter unklar. Sicher ist aber, dass die ASP damit nur noch rund 300 Kilometer Luftlinie von der deutschen Grenze entfernt ist.[mehr]

26.05.2017  NEWS WILDKUNDE                                                                                       Wie aus dem Nichts aufgetaucht!                    Hartnäckigkeit zahlt sich aus: Nach hunderten Negativproben wurden jetzt gleich sechs Schwarzkitteln aus der selben Gegend positiv auf Aujeszky getestet. weiterlesen

12.04.2017 

Alaria alata und „Dunker´scher Muskelegel“                           Meldungen über Nachweise des Duncker´schen Muskelegels (DME), das Larvalstadium des parasitischen Saugwurms Alaria alata, in Schwarzwild, die im Rahmen der Trichinenuntersuchung erbracht wurden, scheinen sich in den letzten Monaten zu häufen.

16.02.2017

Viruserkrankung Staupe

Die Staupe ist eine Viruserkrankung, die seit Jahrhunderten bei Haushunden bekannt ist. Staupe wurde bereits beobachtet bei folgenden Familien: Hunde, Katzen, Hyänen, Marder, Kleinbären, Bären und Schleichkatzen.

Wachsende Zahl kranker Füchse bedeutet Gesundheitsrisiko für HaustiereIn den vergangenen Monaten sind bundesweit vermehrt Fälle von Staupe aufgetreten

09.12.2016  Krähenburger & Co.                                             Trichinenprobe bei Rabenvögeln Pflicht!

Die Vorschrift zur Trichinenschau bei Schwarzwild und Dachsen ist Jägern hinlänglich bekannt - doch wie verhält es sich mit fleischfressendem Flugwild? Ein plichtbewusster Waidmann ging der Frage nach. Weiterlesen

18.11.2016  Dem Virus erlegen                                           Aujeszky im Odenwaldkreis                                                         Am vergangenen Wochenende trat ein etwa zweijähriger Deutscher Wachtelhund seine letzte Reise in die ewigen Jagdgründe an. Er hatte sich bei einer Drückjagd mit der Pseudowut infiziert. Weiterlesen

 

16.11.2016   Wildkrankheiten: Die Vogelgrippe hat Bayern erreicht – Jäger beteiligen sich seit Jahrzenten aktiv am Monitoring

Die Vogelgrippe hat Bayern erreicht. Nachdem der Vogelgrippe-Virus im Norden Deutschlands nachgewiesen wurde, sind nach Angaben des Bayerischen Landesamts für Gesundheit in Erlangen am Donnerstag bei zwei toten Reiherenten im Landkreis Lindau der Virus vom Subtyp H5N8 festgestellt worden. Auch im Münchner Umland, Landkreis Starnberg, wurde am Ufer des Ammersees eine tote Seeschwalbe gefunden – auch hier wurde in den Organen des Tieres Aviäres Influenza Virus-Genom vom Subtyp H5N8 nachgewiesen.[mehr]

09.11.2016  Viruserkrankung

Nachweis von Vogelgrippe in Nord- und Süddeutschland

In Schleswig-Holstein ist die Geflügelpest ausgebrochen. Über 100 tote Wasservögel lagen seit dem Wochenende um den Plöner See (Kreis Plön). Auch am Bodensee gibt es erste Verdachtsfälle. Weiterlesen

24.09.2016  Aufgepasst!

Aujeszky nachgewiesen

Im Rahmen des Schweinepest-Monitorings wurde in Blutproben von niedersächsischem Schwarzwild Antikörper der Aujeszkyschen Krankheit (AK) nachgewiesen. Weiterlesen

11.09.2016  Viruserkrankungen

Graue Flitzer in Gefahr

Haben sich die Kaninchen-Besätze in einem Jahr erholt, sorgen relativ rasch zwei Seuchen wieder für deren Einbruch. Eine neue, aggressivere Virus-Form macht sich jetzt zusätzlich bei uns breit. Weiterlesen

http://www.fuechse.info/index.php?navTarget=faq/33_raeude.html 

28.08.2016

Wildtierkrankheiten: Räude
Was ist die Räude/Fuchsräude?
Bei Scabies, die umgangssprachlich meist Räude genannt wird, handelt es sich um eine recht weit verbreitete parasitäre Hauterkrankung, die Säugetiere und Vögel befallen kann. Unter wildlebenden Tieren ist in Mitteleuropa vor allem der Fuchs betroffen....weiterlesen unter:

http://www.fuechse.info/index.php?navTarget=faq/33_raeude.html 

Was Sie wissen sollten ……

……von einem Jäger aus einem Jagdrevier der Kreisgruppe Friedberg, der mit offenen Augen durch das Jagdrevier pirscht, wurde folgendes berichtet.

Drei Dachse fielen dem Jäger wegen eines nicht näher erläuterten untypischen Verhaltens auf. Besonders auffällig war bei näherer Betrachtung auch das Aussehen, denn das Tier zeigte massenhaft beige, krebsartige Umfangsvermehrungen in der Haut. Um diese Veränderungen nicht unwissentlich zu lassen, suchte er im Internet nach Deutungen dieser Krankheit und kam durch seine Recherchen zu folgendem Urteil: Es handelt sich um eine Infektionen „Histoplasmose“ (Histoplasma capsulatum). Besonders empfänglich sind Dachse, Hunde, Katzen, Pferde und wildlebende Nager, aber auch der Mensch, der sich gleichermaßen über die Atemwege oder Wunden durch Aufnahme von Pilzsporen (sog. Mikrokonidien als Pilzdauerformen) oder Myzelfragmente infizieren können.

 

Näheres erfahren Sie unter nachstehenden Link:

http://www.cvuas.de/pub/beitrag.asp?subid=1&Thema_ID=8&ID=1373

 

Wildkrankheiten allgemein

Wildkrankheiten sind Krankheiten, die das Wild befallen können. Zu ihnen gehören: durch Viren bedingte Infektionen, durch Bakterien bedingte Infektionskrankheiten, parasitäre Krankheiten, Vergiftungen, Geschwülste, Missbildungen, Verletzungen, usw.

 

Wildkrankheiten

 https://lehrundlern.heintges.de/file/398_Wildkrankheiten.pdf

 

 

 

 weiter mit:Wildschäden - Schätzpreise