Kreisgruppe Friedberg e.V. im Bayerischen Jagdverband e.V.          

                                                      

Wildkrankheiten      

Wie erkenne ich beginnende Räude? – Frag den Tierarzt

13.01.2022 Ich habe Fälle von Fuchsräude im Revier. Wo erkenne ich die ersten Anzeichen am Balg? Wie hoch ist das Ansteckungsrisiko für mich? ..... weiterlesen

Rehlunge mit Pilzbefall – Frag den Tierarzt

03.01.2022 - 12:05 - Ich habe eine apathisch am Wegrand festliegende Geiß erlöst. In der Lunge habe ich ein großes Gebilde gefunden, was ist das? ......weiterlesen

Aujeszkysche Krankheit: Tödliches Virus für Hunde und Katzen

Montag, 03.01.2022 - Immer wieder treten Fälle von Aujeszkyscher Krankheit bei Wildschweinen auf. Für Hunde endet die Krankheit immer tödlich..... weiterlesen

Macht Gülle Wildtiere krank? – Frag den Tierarzt

Donnerstag, 07.10.2021 - 14:19  Kann die Ausbringung von Gülle auf landwirtschaftlichen Flächen zur Übertragung von Krankheitserregern auf Wildtiere führen?.... weiterlesen

Feste Masse in der Wildschweingalle – Frag den Tierarzt                   

21.09.2021 In der Galle  eines erlegten Firschlings befand sich beim Anschneiden eine farbige, feste Masse. Welche Erkrankung liegt hier vor? .......-.weiterlesen 

Rehgeiß mit Schwellung an der Flanke – Frag den Tierarzt                         

14.09.2021 Ich habe eine auffällige Rehgeiß auf der Wildkamera. Welche Krankheit oder Verletzung könnte die Ursache für die Schwellung in der rechten Flanke der Geiß sein? ......weiterlesen

17.08.2021 Bei einem Keiler wurden nach dem Erlegen verkrüppelte Schalen und Einschnürungen festgestellt. Was könnte das sein? .......weiterlesen

Was sind die orangenen Ränder an den Augen?  – Frag den Tierarzt

10.08.2021 Bei der Erlegung einer Reh- sowie Gamsgeiß fielen mir orangerote Beläge an den Augenlidern auf. Um was handelt es sich hier?..... weiterlesen

ASP IN SACHSEN: KEIN ENDE IN SICHT

14.07.2021 KERNGEBIET ZUR BEKÄMPFUNG DER AFRIKANISCHE SCHWEINEPEST BEI WILDSCHWEINEN ERWEITERT. FALLWILDSUCHE SÜDLICH DER A 12 INTENSIVIERT. WEITERE SCHWARZWILD-BARRIERE IN HÖHE FÜRSTENWALDE, BAD SAAROW..weiterlesen

Verzehrwarnung und Hinweise zur Entsorgung von Wildschweinen

Mit per- und polyfluorierten Chemikalien (PFC) belastete Wildschweininnereien im Landkreis Aichach-Friedberg: Verzehrwarnung und Hinweise zur Entsorgung .....weiterlesen unter:


Parasiten haben einen schlechten Ruf

Neben den bekannten und gefürchteten Trichinen wird das Schwarzwild auch von einer Reihe weiterer, hygienisch z.T. bedenklicher Parasiten befallen.... weiterlesen

Hantavirus: Ausbruchsjahr befürchtet

06.07.2021 Die Buchenmast 2020 hat die Rötelmauspopulationen explodieren lassen. Die tragen die gefährliche Zoonose in sich..... weiterlesen

Trichinen: Positiver Nachweis in Brandenburg

28.05.2021 In Brandenburg wurden bei einer Untersuchung bei einem Wildschwein Trichinen nachgewiesen. Die Sau wurde in der Uckermark erlegt..... weiterlesen

Warum hat das Reh stark verdickte Läufe? – Frag den Tierarzt

03.08.2021 Ich habe ein Reh mit extrem verdickten Läufen und Knochenwucherungen erlegt. Was könnte die Ursache für die Veränderung sein?.... weiterlesen

"Geschorenes" Rehwild: Warum haben manche Rehe kahle Stellen?

19.05.2021 Bei einem Reh wurde massiver Haarausfall am Träger und im Schulterbereich festgestellt. Was könnte die Ursache dafür sein?... weiterlesen

Afrikanische Schweinepest: Hoffnung durch Impfung?

17.05.2021 In den USA verzeichnen Forscher Erfolge bei der Entwicklung eines ASP-Impfstoffes. Gibt das baldige Hoffnung für Deutschland?.... weiterlesen

Hasenpest: Vermehrt Tularämiefälle aufgetreten

14.05.2021 Die Hasenpest kann neben der ASP leicht in Vergessenheit geraten. Dabei ist sie im Gegensatz zu jener auf Menschen übertragbar...... weiterlesen

VIRUSWIRT AUF DEM VORMARSCH

05.05.2021 ERSTMALS GESAMTES MARDERHUND-ERBGUT SEQUENZIERT – FORSCHER SEHEN POTENZIAL FÜR ÜBERTRAGUNG VON SARS-COV-2..... weiterlesen

ASP: Über 1.000 Fälle in Deutschland nachgewiesen

19.04.2021 In Deutschland wurden über 1.000 Fälle Afrikanischer Schweinepest gemeldet. Ein Ende der ASP ist damit weiterhin nicht in Sicht...... weiterlesen

Chronic Wasting Disease: Das sagt das FLI zu CWD

01.05.2021 Die CWD gilt als eine der größten Bedrohungen für unsere Hirschartigen. Wir haben mit Dr. Christine Fast vom FLI gesprochen..... weiterlesen

BEDROHT CWD DAS HEIMISCHE SCHALENWILD?

08.04.2021 DIE CHRONISCHE AUSZEHRUNGSKRANKHEIT WURDE 2016 INNERHALB EUROPAS ERSTMALS IN SKANDINAVISCHEN RENTIERBESTÄNDEN REGISTRIERT. SEITHER GIBT ES IMMER WIEDER NACHWEISE DIESER UNHEILBAREN ERKRANKUNG BEI WILDWIEDERKÄUERN. FORSCHER DES FLI ARBEITEN AN MÖGLICHEN AUSBREITUNGSSZENARIEN DER CHRONISCHEN AUSZEHRUNGSKRANKHEIT IN NORD- UND MITTELEUROPA MIT..... weiterlesen


Sehr geehrte Damen und Herren,

bedenkliche Merkmale beim Rotwild möchten wir im Auftrag unseres Veterinäramtes an Jägerinnen und Jäger weitergeben, und haben dies auf unserer Homepage veröffentlicht.

Hintergrund des Merkblattes sind Feststellungen des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit –LGL- bei Untersuchungen im Rahmen der Tuberkuloseüberwachung bei Rotwild im bayerischen Alpenraum. Dabei wurde Probenmaterial von erlegten Tieren zur Untersuchung an das LGL eingesendet, welches zum Teil deutliche und zahlreiche bedenkliche Merkmale aufwies, diese jedoch vom Jäger nicht als solche identifiziert wurden. Gemäß § 4 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 Tier-LMHV dürfen kleine Mengen von erlegtem Wild nur von Personen abgegeben werden, die ausreichend geschult sind, um das Wild vor und nach dem Erlegen einer Untersuchung insbesondere auf die in Anlage 4 Nr. 1.3 Tier-LMHV bezeichneten Merkmale unterziehen zu können. Das Merkblatt soll die Jäger hinsichtlich der Untersuchung auf bedenkliche Merkmale sensibilisieren.

Bei Fragen steht unser Veterinäramt (Tel. 08251-92-403) gerne zur Verfügung. 

Meldepflichtige Tierkrankheiten

Neben den anzeigepflichtigen Tierseuchen gibt es die meldepflichtigen Tierkrankheiten. Meldepflichtige Tierkrankheiten sind auf Haustiere und Süßwasserfische übertragbare Krankheiten. Diese Tierkrankheiten werden nicht mit staatlichen Maßnahmen bekämpft, über sie muss jedoch ein ständiger Überblick vorhanden sein. Die Meldepflicht ist für solche Tierkrankheiten eingeführt worden, die praktische Bedeutung gewinnen können und gut zu diagnostizieren sind. Die Kenntnis der Art, des Umfanges und der Entwicklung dieser Krankheiten ist für die frühzeitige Anwendung geeigneter Bekämpfungsmaßnahmen eine unerlässliche Voraussetzung..... siehe:

https://www.bmel.de/DE/Tier/Tiergesundheit/Tierseuchen/_texte/MeldepflichtigeTierseuchen.html


 

Wildkrankheiten

 https://lehrundlern.heintges.de/file/398_Wildkrankheiten.pdf

 

 ©  BJV - Jägervereinigung-Friedbe

Design-Gestaltung & Serverbetreuung

Helmut Irlinger  

 

 weiter mit:  Wildtiere Live

 

E-Mail
Anruf
Karte
Infos
LinkedIn